E-Commerce

In der Herstellung der Versandverpackung werden ein oder zwei Spuren Haftklebstoff auf die zu verschließende Lasche aufgetragen. Diese Klebstoffspuren werden mit einem silikonierten Papier abgedeckt. Zusätzlich zum Klebstoff kann ein Aufreissfaden aufgespendet werden. Beim Verpacken der Waren wird das Silikonpapier von der Äußeren Klebstoffspur entfernt und die Versandverpackung somit geschlossen. Bei einer eventuellen Rücksendung durch den Kunden kann die Originalverpackung mit dem zweiten Klebstoffstreifen verschlossen werden. Der Haftklebstoff verliert unter dem Silikonstreifen nichts von seiner Funktionalität.

 
Die Anforderung
An den Klebstoffauftrag werden in dieser Anwendung hohe Anforderungen gestellt. Die Schichtdicke des Klebstoffs muss ausreichend hoch sein, um eventuelle Unebenheiten der Kartonoberfläche auszugleichen, oder um die Wellenstruktur der Wellpappe zu überbrücken. Ein perfekter Auftrag hat eine geschlossene, homogene Auftragsfläche mit einer glatten Abrisskante und soll ohne weiteres Andrücken sofort verschließen. Das stellt eine perfekt verschlossene Verpackung sicher und schützt die transportierte Ware vor Beschädigung.
Baumer hhs stellt mit seinem System perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten zur Verfügung. Als Technologie- und Kompetenzführer mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Entwicklung von Auftragssystemen, die auf die jeweiligen Anforderungen perfekt zugeschnitten sind, Ihr Ansprechpartner für diese Anwendung.

 

Die Komponenten im Überblick

Xmelt XMG 100

HM 500-C

  • Perfekter Auftrag von mehreren Haftklebstoffspuren
  • Integration eines Aufreissfadens
  • 250 m/min maximale Produktionsgeschwindigkeit
  • 100 kg/h Schmelzleistung (PSA)
  • Auftragsmenge bis 500 gr/m²
  • Auftragsbreite 12 - 25 mm
  • Steady flow Düsengeometrie
  • Für Klebstoffe bis 15.000 mPa s
  • Schmelzgerät mit Volumenstromregelung
  • Antihaftbeschichtung im Tank
  • Alles aus einer Hand

 

Weiterlesen ...