Anwendungs-Beschreibungen

Egal, ob Sie in der Druckweiterverarbeitung, der Verpackungsmittelherstellung, der Holzverarbeitung, Automobilindustrie oder im Sondermaschinenbau tätig sind: Wir konzipieren und fertigen Ihnen die Technik, die Ihnen dauerhafte Wettbewerbsvorteile sichert. Diese Seite gibt Ihnen einen kleinen Querschnitt von Anwendungen, die wir mit Kunden realisieren.

Anwendungsfall Multifunktionale Kamerakontrolle

Kamera Inspektionen für den Einsatz in vielen Industrien geeignet

Kantenkontrolle 
Objektkontrolle
Positionskontrolle
Codekontrolle, .....

 

Weiterlesen ...

Anwendungsfall Becherherstellung 2

Punktauftrag mit einem HM-500 Heißleim Ventil mit einer speziellen Vorschraubdüse.
Durch den simultanen Auftrag von 3 kleinen Klebstoffpunkten werden Innen- und Außenbecher verklebt.

 

Weiterlesen ...

Anwendungsfall Becherherstellung 1

Fixierung von Papiermanschetten

Für die Längsverklebung ist eine Hybridverklebung aus Heiß- und Kaltleim vorgesehen. Der Heißleim bringt die Anfangsfestigkeit und der Kaltleim sorgt später für die Temperaturbeständigkeit. So ist gewährleistet, dass sich die Verklebung bei einer Erwärmung (z.B. in der Microwelle) nicht löst.

 

Weiterlesen ...

Anwendungsfall Kantenkontrolle

Aufwändige Faltschachtelkonstruktionen machen Produkte attraktiver und erhöhen den Absatz am Markt. Solch aufwändige Konstruktionen bedingen einer aufwändigen Kontrolle, um in den Verpackungsprozessen keine Störungen zu verursachen.

 

Weiterlesen ....

Anwendungsfall Anti Slip

Klebstoffe werden eingestzt um Güter während des Transportes und der Lagerung zu schützen. Das ist kostengünstig und umweltfreundlich.

 

Weiterlesen ...

Anwendungsfall Tütenherstellung

Der Verbrauch von Plastiktüten soll zum Schutz der Umwelt weltweit stark reduziert werden, oder zum Teil sogar ganz verboten werden. Papiertüten sind der ökologische Ersatz.

Tragegriffverklebung mit Kalt- und Heissleim.

 


Weiterlesen....

Anwendungsfall End of Line Griff- und Rahmenverklebung

Zur Erhöhung der Kundenzufriedenheit wird die Verpackung laufend optimiert und angepasst. Ein nützliches Hilfsmittel für den Kunden ist ein Tragegriff. 

Bei diesem Projekt lag die Herausforderung jedoch in der Materialoberfläche und in der Beleimung in einer Beschleunigungsphase der Verpackungsmaschine.

 

Weiterlesen....

Anwendungsfall Tüten für Bäckereien

Immer mehr Backprodukte werden heute in Supermärkten und backshops angeboten. Hierfür werden spezielle Beutel benötigt, die den Blick auf das produkt ermöglichen und so den Bezahlvorgang an der Kasse erleichtern.

 

Weiterlesen ....

Anwendungsfall Hülsenkerne

Die Anfangsverklebung von Papierbahnen an Wickelhülsen erfolgt traditionell durch doppelseitiges Klebeband. Ein manueller Arbeits-schritt, der zeitaufwändig und kostenintensiv ist. Das Aufbringen von doppelseitigem Klebeband entfällt und wird durch ein Sprayverfahren ersetzt. 

Weiterlesen....

Anwendungsfall Superpanorama

Durch die seitliche Beleimung mit zwei Ventilen ergibt sich im rheinischen Format eine Werbefläche von 1400 mm x 510 mm, die sich über vier Zeitungsseiten erstreckt und in der täglichen Werbeflut wirklich aus dem Rahmen fällt.

Weiterlesen ...

Anwendungsfall wrap around

Die Herstellung von Umverpackungen im wrap-around Verfahren ist ein etabliertes Produktionsverfahren, das sich über Jahre hinweg nicht verändert hat. Der Klebstoff wurde bisher im klassischen Raupenauftrag mittels elektropneumatischen Auftragsventilen aufgetragen. Da sich der Kostendruck auf die Hersteller von Steigen immer weiter erhöht, hat Baumer hhs die Produktionsweise nunmehr aus der Sicht der Klebstoff-Reduzierung betrachtet.

Anwendungsfall Steigenaufrichter

Die Verklebung von Steigen ist ein etabliertes Produktionsverfahren, das sich über Jahre hinweg nicht verändert hat. Der Klebstoffauftrag erfolgte bisher im klassischen Raupenauftrag mittels elektropneumatischen Auftragsventilen. Da sich der Kostendruck auf die Hersteller von Steigen immer weiter erhöht, hat Baumer hhs die Produktionsweise nunmehr aus der Sicht der Klebstoff-Reduzierung betrachtet. Der Ansatzpunkt für eine Kostenreduzierung ist die Klebstoffemenge, die auf das Produkt aufgetragen wird. Einfach die Leimbreite zu reduzieren, ist hier nicht möglich, da Höhenunterschiede und ungleichmäßige Verpressung ausgeglichen werden müssen.

Anwendungsfall Steigenaufrichter 2

Auf einer Sondermaschine sollten zusammenklappbare Steigen unter relativ hohen Maschinengeschwindigkeiten hergestellt werden. Im Zuge dieses Sonderprojektes haben wir zusammen mit dem Maschinenhersteller ein optimal angepasstes System zusammengestellt. Gerade wegen der hohen Produktions Menge und der Verwendung von 80 Auftragsdüsen wurde ein hoher Anspruch an die Zuverlässigkeit und Standzeit der Ventile gestellt. Daher kamen die rein elektrisch schaltenden HME-500-Auftragsventile zum Einsatz, welche im Hinblick auf die Zuverlässigkeit und die Standzeit perfekt zu dieser Anwendung passen. Ein stabiles Anlaufverhalten ohne eine vorhergehende Reinigung ist für diese Anwendung unabdingbar. Dass dies möglich ist, haben wir bei der Inbetriebnahme und im rauen Produktionsalltag eindrucksvoll bewiesen.

Anwendungsfall Selbstklebende Spur

pressure sensitive adhesive with tape

Faltschachteln, Versandtaschen und auch Kartons werden immer häufiger mit selbstklebenden Spuren versehen, die durch Silikonstreifen abgedeckt werden. Der Nutzer muss vor dem endgültigen Verschließen lediglich den Silikonstreifen abziehen und die Laschen zusammendrücken. Um diese Klebstoffspur auf das Produkt aufzutragen gibt es zwei Produktionsmöglichkeiten. Bei der herkömmlichen Herstellung, einem Transferverfahren, wird ein bereits mit Haftschmelzklebstoff beschichteter Silikonstreifen aufgespendet. Nachteilig bei diesem Verfahren ist der hohe Preis des Silikonstreifens. Zudem kann man kaum die Klebstoffsorte bzw. die Klebstoffschichtdicke beeinflussen.

Anwendungsfall Klebstoff zum Abrubbeln

dot of fugitive adhesive

Im täglichen Leben findet man viele Beispiele für Produkte, die mit Fugitivklebbstoff verklebt wurden. Kreditkarten werden häufig per Post zugesendet und auf den Brief geklebt. Hier ist besonders wichtig, dass nach dem entfernen keine Klebstoffreste auf der Kreditkarte verbleiben. Zudem soll das Anschreiben beim Entfernen der Kreditkarte nicht beschädigt werden. Fugitivklebstoffe findet man auch häufig auf Werbedrucksachen, die vom Kunden geöffnet werden sollen. Auch hier ist eine zerstörungsfreie Trennung der Produktflächen gefordert.

Anwendungsfall Filter kleben

gluing automotive filters

Die Automobilindustrie stellt hohe Anforderungen an die Zuverlässigkeit und an die Verfügbarkeit von Produktionsanlagen in denen die Baumer hhs Leimauftragssysteme integriert werden. Der besondere, konstruktive Aufbau der Heißleimgeräte sorgt für ein schonendes Aufschmelzen des Klebstoffes, der ansonsten bei unsachgemäßer Verarbeitung leicht verbrennt. In den leimführenden Bauteilen werden Hochtemperaturdichtungen eingesetzt, um auch bei Temperaturen über 200°C eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. Der gleichmäßige Auftrag der Leimraupen wird durch den Einsatz von speziellen Zahnradpumpen erreicht, die speziell für diesen Anwendungsfall ausgelegt wurden.

Anwendungsfall Fenster-Fixierung

Die Verklebung von transparenten Fenstern mittels Dispersionen stößt immer öfter an Ihre Grenzen. Ein etabliertes Produktionsverfahren ist die Verklebung der Fenster durch Dispersionen über Düsenleimwerke oder auch über Klischee-Leimwerke. Je schneller die Prozesse werden, desto geringer werden die Presszeiten innerhalb der Maschine. Der Kaltleim hat somit nicht mehr genügend Zeit, in die Produktoberfläche einzudringen.

Anwendungsfall Produktmuster einkleben

Durch Herstellung neuer, innovativer Produkte können sich Hersteller von Mailingprodukten auf hart umkämpften Märkten deutlich abheben. Bestehende Falzmaschinen ermöglichen durch Integration zusätzlicher Funktionen, die neuen Märkte anzugehen oder bestehende Geschäftsbeziehungen auszubauen. Die neuartige Einklebung von Produkten in Titelblätter oder Prospekte stellt hier eine ideale Ergänzung dar, die klassische Mailingprodukte deutlich aufwertet. Diese Produkte, die in der Regel auf Sammelheftern weiterverarbeitet werden, sorgen für eine profitable Auslastung des Sammelhefters und tragen auch zu einer verstärkten Kundenbindung bei. Nicht nur der Aufdruck informiert, sondern auch der Inhalt, der es Dank der modernen Datenträger in sich haben kann. Ob nun CD’s, Produktmuster, Telefonkarten oder sonstige Produkte in ein Titelblatt oder Werbeprospekt eingelegt werden ist gleich – nur flach müssen sie sein.

Anwendungsfall CD-Hüllen

Die Verwendung von verklebten CD-Hüllen ist gerade bei geringen Auflagen eine kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Plastikhüllen. Der Umschlag wird auf einer Faltschachtel-Klebemaschine hergestellt, wobei die Verklebung über ein Baumer hhs Kaltleimsystem erfolgt. In dem aufklappbaren, bedruckten Umschlag werden Kunststoffeinsätze über vier Heißleimpunkte eingeklebt. Da eine hochwertige, bedruckte Oberfläche mit einem Kunststoffeinsatz verklebt werden muss, wird häufig ein Haftschmelzklebstoff verwendet. Doch das HM-500 kann selbst diesen schwierigen, zum Fadenzug neigenden Klebstoff im Punktauftragsverfahren mit einer hohen Auftragsqualität aufbringen. Dies ist besonders wichtig, da die Klebstoffpunkte aufgrund der meist durchsichtigen Kunststoffeinsätze sichtbar bleiben.

Anwendungsfall Postkarten einkleben

onserter for post cards

Das Aufkleben von Rückantwortkarten oder kleinen Werbeprospekten in Zeitschriften ist sicherlich keine neue Anwendung. Bisher war jedoch ein zusätzlicher Produktionsschritt notwendig, bei dem die fertig gedruckten Zeitschriften noch einmal durch einen Sammelhefter liefen, um dort die entsprechenden Karten über einen Kartenanleger aufzukleben. Dies war notwendig, da die Druckmaschinengeschwindigkeiten keine Inlineverklebung zuließen. Durch die Einführung der rein elektrisch schaltenden HME-500 Ventilserie stand erstmalig ein Ventil zur Verfügung, welches bis zu den maximalen Geschwindigkeiten der Druckmaschine eine intermittierende Leimraupe auftragen konnte. Selbst Punkte sind bei hohen Geschwindigkeiten noch möglich.

Anwendungsfall unterbrochener Flächenauftrag

flexicoat adhesive application

Die Baumer hhs GmbH, als Spezialist für schnellschaltende Klebstoffauftragsventile, setzt mit dem Beschichtungsventil neue Maßstäbe. Die Beschichtungsköpfe basieren auf den bewährten, patentierten Baumer hhs Ventilen, die aufgrund der integrierten Pneumatikventile extrem schnell schalten und äußerst robust und kompakt aufgebaut sind. Selbst bei maximalen Maschinengeschwindigkeiten sind nun intermittierende Klebstoffaufträge möglich. Kontinuierliche Beschichtungen mit geringsten Abweichungen in der Klebstoffverteilung und der Klebstoffdosierung stellen ebenfalls kein Problem dar. Die Paarung der richtigen Werkstoffe mit den entsprechenden Oberflächenbehandlungen sorgt für eine sehr hohe Auftragsquallität.

Anwendungsfall Leimbecken-Befüllung

refill of tanks for side seam gluing

Wenn Sie Längsnähte an Faltschachteln kleben, bietet Ihnen Baumer hhs die Lösung Ihrer bekannten Probleme mit dem Scheibenleimwerk. Tauschen Sie die unzuverlässige Pumpe gegen eine solide Kolbenpumpe von Baumer hhs oder rüsten Sie das System erstmals mit einer automatischen Befüllung aus. Auch für Ihr Scheibenleimwerk bekommen Sie so die Produktionssicherheit, für die wir durch unsere Düsenbeleimung und unsere QS-Systeme bekannt sind.

Anwendungsfall Kartonverschluss ohne Klebeband

close cartons without tape

Der herkömmliche Kartonverschluss mittels Klebeband wird mehr und mehr durch direktes Kleben mit Heißleim ersetzt. Der Klebstoff kann im Hinblick auf die späteren Lagerungsorte und – bedingungen flexibel ausgewählt werden. Besonders bei Tiefkühl-Verpackungen oder bei Lagerung unter extremen Witterungsbedingungen ist dies ein großer Vorteil. Direktes Kleben von Kartons ist auch eine interessante Alternative zum Verklammern. Durch die größere Fügfläche wird eine wesentlich höhere Stabilität erreicht und der langsame Verklammerungs prozess kann durch die Inlineverklebung ersetzt werden. Auf den ersten Blick erscheint der Verschluss mittels Klebebändern günstiger zu sein als der Einsatz von Heißleimsystemen. Vergleicht man die beiden Möglichkeiten jedoch näher, so erkennt man schnell die wesentlichen Vorteile der Heißleimverklebung.

Anwendungsfall Dichtungen in der Automobil-Industrie

direct application of sealants

Entlang der Umrisse einer Seitenverkleidung wird eine aufgeschäumte Dichtung mittels Haftschmelzklebstoff fixiert. Auf höherwertige Dichtungswerkstoffe bzw. auf eine aufwendige Vorbehandlung der Oberflächen kann verzichtet werden, da die Dichtung durch diese Kombination selbst auf schwierigen Oberflächen sehr gut haftet. Die Baumer hhs sorgt durch das auf den Anwendungsfall abgestimmte Heißleim System für eine vereinfachte Maschinenauslegung und somit auch für verringerte Investitionen. Durch die Verwendung von standardmäßigen Dichtungsmaterialien hat Baumer hhs die Produktionskosten der Seitenverkleidungen erheblich senken können.

Anwendungsfall Prüfung von Leim im Falz

detect whether glue has been applied in fold

Leimauftrag kann noch so zuverlässig funktionieren. In manchen Fällen macht es trotzdem Sinn, zu überprüfen, wo der Leim erfolgreich aufgetragen ist – und andersherum zu prüfen, ob Leim an den Stellen ist, wo keiner sein darf. Mit steigenden Maschinengeschwindigkeiten scheidet die manuelle Leimüberwachung in vielen Anwendungen aus. Sensoren treten an ihre Stelle. Welcher Sensor zum Einsatz kommen kann, hängt von vielen Faktoren ab. Neben Beschaffenheit von Klebstoff und Untergrund gehören dazu auch die Abmessungen der Maschine und der Falzfortschritt des Produktes.

Anwendungsfall Briefumschläge

automated production of envelopes

Briefumschläge zuverlässig kleben - Auf Wunsch überwachen. Speziell für die Herstellung von Briefumschlägen bietet Baumer hhs die Visualisierung der speziellen Prozesse. Die Steuerung verbindet Leimauftrag und Leimüberwachung und ist mit einem zweistufigen Fehlerwarnsystem ausgestattet: Der erste Schritt ist ein optischer Alarm bei fehlerhafter Leimung, danach kann die Ausschleusung oder Markierung des fehlerhaften Produktes erfolgen.

Anwendungsfall Transformator für alle Welt

transformer allow for xmelt installation anywhere on earth

Aufgrund unserer weltweiten Aktivitäten und der engen Zusammenarbeit mit OEM`s, die ihre Maschinen ebenfalls weltweit vertreiben, ist die Anpassung an die unterschiedlichsten lokalen Anforderungen und Netzspannungen für uns eine Selbstverständlichkeit. Auch auf kleine Details, wie der Höhe der Gehäusefüße die z.B. in den USA vorgegeben sind, wurde geachtet. Dreiphasige Spartransformatoren mit bis zu sieben Spannungsabgriffen sorgen für eine flexible Anpassung an die internationalen Spannungsversorgungen.

Anwendungsfall Wellkisten Überwachung

camera verification after gluing of corrugated boxes

Der Karton ist perfekt, der Druck auch, die Optik stimmt. Und immer noch kann in der Wellkisten-Herstellung eine Menge schief gehen: Da ist ein Zuschnitt schief eingezogen. Oder Schnipsel vom Zuschnitt liegen auf der Lasche. Oder die gesamte Klebeverbindung öffnet sich nach kurzer Nutzung. Optische Kontrollinstrumente können hier viel Ärger vermeiden. Nicht zuletzt aus diesem Grund fordern viele Kunden - gerade die großen Markenartikler - bereits bei der Auftragsvergabe Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Dabei liegt das größte Risiko am Ende der Kette: in der Wellkisten-Herstellung.

Anwendungsfall Transparente Faltschachteln

increasing demand for transparent packaging

In den letzten Jahren ist die Nachfrage an Klarsicht-Verpackungen stark angestiegen. Qualitativ hochwertige Produkte werden repräsentativ angeboten und können direkt in Augenschein genommen werden, ohne dass die Faltschachtel geöffnet werden muss. Bei den Klarsichtverpackungen aus PP, PET oder PVC werden sehr hohe Ansprüche an die Verklebung gestellt, da die Leimraupe später dauerhaft sichtbar ist. E Baumer hhs hat sich diesem Thema bereits seit Jahren verschrieben. Da die PUR-Klebstoffe vor allem in den letzten Jahren ständig weiterentwickelt wurden, haben wir die Leimauftragssysteme auf die neuen Klebstoffe hin optimiert.

Anwendungsfall Schnittschutz an Dosen

got hurt at peanut tins? no more!

Beim Öffnen zum Beispiel von Erdnussdosen gefährden scharfe Kanten den Kunden. Um das Verletzungsrisiko zu minimieren, wird an der Sollbruchstelle eine Klebstoffspur aufgetragen, der die scharfe Kante künstlich verdickt und somit „entschärft“. Der Deckel wird innerhalb der Maschine in Rotation versetzt. Nachfolgend wird dann die Klebstoffspur aufgetragen.

Anwendungsfall Beipackzettel überwachen

increasing size of pharma leaflets requires better folding

In der Beipackzettelverarbeitung kann eine Menge schief gehen: Da rutscht ein Bogen in englischer Sprache in die französische Faltschachtel. Oder nach dem Falzen federn der Zettel wieder auf. Optische Kontrollinstrumente können hier viel Ärger vermeiden.
Dabei liegt das größte Risiko am Ende der Kette: beim weiterverarbeitenden Betrieb. Die sonst üblichen Stichproben reichen nicht; es ist eine gründlichere Kontrolle gefordert. Daher verbinden die Baumer hhs Qualitätssicherungssysteme Leim- und Falzhilfsmittelauftrag, Leimüberwachung und z. B. Codeüberwachung in einem System mit zentraler Verwaltung.

Anwendungsfall Kleben in der Falttasche

gluing when paper is not in motion: within folding plate

Für die Produktion von einfachen Mailings können Baumer hhs Inplate Ventile auf nahezu jeder Falzmaschine verwendet werden. Meist werden die Ventile auf der 3. Tasche montiert und setzen Verschlusspunkte für einen 2-Bruch-Wickelfalz. Die Beleimung geschieht dabei in der Falztasche, mit Ventilen auf Falztaschenstäben oder Taschenanschlag montiert. Der Punktauftrag ist hochwertig, da der Bogen im Stillstand beleimt wird, wenn dieser am Taschenanschlag steht. Es kommt daher zu keinerlei Fadenzug oder sonstigen Verschmutzungen der Maschine. Dabei sitzt das Ventil auf dem Taschenanschlag, wird beim Verstellen des Taschenanschlags zwangsläufig mitbewegt und bleibt somit immer genau positioniert.